Esri Campustag zu Gast an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Neue Technologien bestimmen die Qualität von Forschung und Lehre an Universitäten und Hochschulen. Mehr als 100 akademische Fachgebiete nutzen die Analysefunktionen von Geoinformationssystemen, GIS.

Der Esri Campustag bietet Studierenden und Lehrenden eine Plattform, sich fachübergreifend rund um das Thema Softwareeinsatz für räumliche Fragestellungen auszutauschen. Als Teilnehmer bekommen Sie nicht nur einen umfassenden Einblick in die Konzepte von ArcGIS – am Desktop, mobil und in der Cloud. Unter der Anleitung technischer Experten werden Sie selbst aktiv, zum Beispiel bei der Erstellung und Publikation von Webkarten und Diensten.

Der Esri Campustag ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene eine gute Gelegenheit, sich in kompakter und praxisorientierter Form über aktuelle GIS-Technologien zu informieren:

Termin
 

Mittwoch, 11. Dezember 2013
09:15 bis 15:30 Uhr
Veranstaltungsraum Rosensäle
an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 27, 07743 Jena

Programm
 

Uhrzeit Thema
09:15 Begrüßung
09:25 Esri an Hochschulen - GIS in Lehre, Forschung und Verwaltung
09:45 ArcGIS Plattform: Technologie und Konzepte
10:10 Anwendervortrag Gerald Naumann und Uwe Friedrich:
Das ehemalige Uranbergbaugebiet bei Ronneburg: Flächennutzungsrecherche des Kanigsberges
10:35 Pause
11:00 Anwendervortrag Richard Jung und Jonas Eberle:
Automatisierte Einbettung und Erweiterung von ArcGIS Tools zur Modellierung von historischen Landbedeckung Europas
11:25 Anwendervortrag Lukas Werther:
Shapes und Scherben GIS-Anwendungen in der archäologischen Forschung
11:50 Anwendervortrag Jörn Engelhardt und Reik Seidel:
Geomagnetische Boden- und Airborne-Signaturen zur geologischen Strukturaufklärung
12:15 Mittagspause
13:15 Workshop 1: ArcGIS Online als GIS-Plattform für Hochschulen
Workshop 2: Exelis - Visual Information Solutions
15:00 Fragen und Diskussion
15:30 Ende der Veranstaltung

 

Die Veranstaltung ist an Hochschulangehörige gerichtet und kostenfrei. Damit wir den Tag besser planen können, bitten wir um vorherige Anmeldung bei bruennhild.egge@uni-jena.de.