Vorträge auf der GIS Talk

Lassen Sie sich inspirieren:
Diese Keynotes erwarten Sie in den Branchenforen am 25. Oktober 2016.


Dr. Ilka May:
Keynote Forum für Ingenieure und Planer

Die Digitalisierung des Baus und der bebauten Umwelt

Es besteht kein Zweifel daran, dass auch in der Wertschöpfungskette Planen, Bauen und Betreiben eine zunehmende Digitalisierung bereits stattfindet. Darin sehen viele Menschen ein großes Potenzial für mehr Kosten- und Terminsicherheit, Risikominimierung und Effizienzsteigerung während der Planung und Bauphase. Um das volle Potenzial ausschöpfen zu können, müssen wir aber über die Realisierungsphase eines Bauprojekts hinausdenken. Wir müssen Wege finden die digitale Technologie und die damit gekoppelten Prozesse zu nutzen, um mehr Kapazität und Leistungsfähigkeit unserer Bauwerke und unserer Infrastruktur zu erzielen – und das, ohne mehr investieren zu müssen und mehr Ressourcen zu verbrauchen.

→ Forum für Ingenieure und Planer

Ilka May

Dr. Ilka May
Arup Deutschland GmbH



Dr. Thomas Kreitsch:
Keynote Forum Kommunalverwaltung

Smart City – abstraktes Terrain oder nachhaltige Lebensplanung?

Dr. Thomas Kreitsch, Projektleiter bei der Koordinationsstelle Klimaschutz der Stadt Köln, motiviert aus den gewonnenen Erfahrungen der Initiative Smart City Cologne. Es werden die Rollen von Stadt, Unternehmen, Digitalisierung, Daten und Visualisierung aus Sicht der Stadt Köln beleuchtet und somit sowohl konkrete Lösungen wie daraus resultierende weiterführende Strategien thematisiert.

→ Forum Kommunalverwaltung

Thomas Kreitsch

Dr. Thomas Kreitsch
Stadt Köln



Dr. Stephan Albers:
Keynote Forum Telekommunikation

Glasfasernetze für Stadt und Land – zukunftsfähige Netze für die digitale Welt

Es gibt Erfolgsfaktoren – und damit Erfolgswege – wie Netzbetreiber effektiv in Glasfasernetze investieren können. Wichtig ist die politische Festlegung eines zukunftsfähigen Infrastrukturziels, das sich auf direkte Glasfaseranschlüsse (FTTB / FTTH) fokussiert, die von allen Seiten als nachhaltige und zukunftssichere Technologie anerkannt sind – und das weit über das Jahr 2018 hinaus. Denn die Nachfrage nach ultraschnellen Bandbreiten und Qualitätsanforderungen wird sowohl im Privatkunden- als auch im Geschäftskundenumfeld erheblich zunehmen. Neben sehr hohen und zugleich im Down- und Upstream symmetrischen Bandbreiten bis in den Gigabit-Bereich, erfordert der digitale Wandel zudem Highspeed-Anschlüsse, die sich durch Qualitätsmerkmale wie extrem geringe Ping-Zeiten (Latenz) oder praktisch nicht existierende Bandbreitenschwankungen auszeichnen.

→ Forum Telekommunikation

Stephan Albers

Dr. Stephan Albers
Geschäftsführer, Bundesverband Breitbandkommunikation e.V.



Oberst i.G. Armin Fleischmann:
Keynote Forum Defense

Der sichere Informationsraum im Cyber-Zeitalter

Wir freuen uns auf den Einblick in die Verbindung zwischen den IT-Systemen der Streitkräfte und dem bestehenden „Cyberraum“.

→ Forum Defense

Armin Fleischmann

Oberst i.G. Armin Fleischmann
BMVg Abt Cyber/IT



André Caffier:
Keynote Forum Geoinformation

Copernicus - offener Weltraum für G-E-O Government

Das europäische Erdbeobachtungsprogramm Copernicus schafft eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur für Erdbeobachtung und Dienstleistungen der Geoinformation. Bundes-, Landes- und auch Kommunalbehörden können diese neue Form der Datenbereitstellung für die effiziente Erfüllung ihrer Aufgaben nutzen, aber auch durch eigene amtliche In-Situ Daten zu einem europäischen Erfolgsvorhaben werden lassen. Auch aus Sicht des E- und Open Government schafft Copernicus neue Möglichkeiten für eine digitale Verwaltung, die mit Wirtschaft und Wissenschaft die vor uns liegenden Aufgaben gemeinschaftlich und transparent angehen möchte. Copernicus ist nicht als Konkurrenz klassischer Erfassungsverfahren zu verstehen, sondern als ein wichtiges Rad in der Geodateninfrastruktur Deutschland. Chancen, Aufgaben aber auch Risiken für das G-E-O Government im Bundesland Nordrhein-Westfalen sollen anhand von Best Practices aufgezeigt werden.

→ Forum Geoinformation

André Caffier

André Caffier
Ministerium für Inneres und Kommunales NRW



Dr. Jan Mark Pohlmann:
Keynote Forum Natur, Umwelt und Ressourcen

IoT verändert unser Verständnis der Umwelt

Die Keynote des Branchenforums thematisiert unterschiedliche Fragestellungen, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung, den notwendigen IT-Veränderungen und der Bedeutung von Geoinformationssystemen stehen:

• Wie werden sich die Digitalisierung und die Vernetzung von Prozessen, Daten und Geräten auf die Landwirtschaft, deren Akteure und Prozesse auswirken?
• Wie kann und muss sich eine Bundesbehörde im Rahmen dieser Entwicklung anpassen und positionieren, um den veränderten Anforderungen an IT-Infrastrukturen, Systeme und Daten nachzukommen?
• Wie können Geoinformationssysteme und zentrale Geodaten-Services diese Entwicklungen unterstützen, um auch zukünftig die wichtigsten umweltrelevanten Fragen zu beantworten?

→ Forum Natur, Umwelt und Ressourcen

Jan Mark Pohlmann

Dr. Jan Mark Pohlmann
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Leiter Abteilung 4



Manfred Weisensee:
Keynote Forum Digitale Bildung

GIS in der digitalen Bildung

Die Kultusministerkonferenz hat eine Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ als Entwurf vorgelegt, die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung für den gesamten Bildungsbereich als nationale Aufgabe betrachtet. Die Perspektiven der Digitalisierung werden darin exemplarisch verdeutlicht, wobei vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Geoinformationssystemen im schulischen, beruflichen und im Hochschulbereich der digitalen Bildung erkennbar werden.

Die Keynote „GIS in der digitalen Bildung“ gibt eine Einführung in das Thema und verschafft einen Überblick über den Einsatz von GIS und Open Data zur Verbesserung der Kompetenzen in der digitalen Welt bei den Lernenden. Beispiele aus aktuellen Projekten in verschiedenen Fachgebieten geben Anregungen für eigene Weiterentwicklungen.

→ Forum Digitale Bildung

Manfred Weisensee

Prof. Dr. Manfred Weisensee
Präsident Jade Hochschule



Matthias Künzler:
Keynote Forum Versicherungswirtschaft

Die Assekuranz im digitalen Wettbewerb

Wieso die Wo-Frage fürs Versicherungsgeschäft wichtig ist.
Anwendungen und Erfahrungen der größten Schweizer Sachversicherung nach 7 Jahren mit GIS.

→ Forum Versicherungswirtschaft

Matthias Künzler

Matthias Künzler
Leiter Naturgefahren und GIS, Schweizerische Mobiliar Versicherung



Heinz-Dieter Meier:
Keynote Forum Öffentliche Sicherheit

Vernetzung von Geoinformationen im BOS-Umfeld

Digitale Geoinformationssysteme (GIS) gehören in der öffentlichen Verwaltung noch nicht zur Standardausstattung. Die Interoperabilität der GIS zwischen Führungsstellen und Einsatzkräften ist von erfolgskritischer Bedeutung. Auch die gezielte Warnung der Bevölkerung mit Warnsystemen (z.B. Katwarn) oder über social media gehört dazu. Die Bevölkerung liefert über social media (z.B. Hochwasser 2013) ergänzende Informationen für eine effektive Maßnahmenplanung. Die Vernetzung von Geoinformationen zwischen den BOS-Diensten und in der Krisenkommunikation mit dem Bürger kann einen großen Beitrag zu mehr Sicherheit des Bürgers sowohl objektiv als auch in der subjektiven Perspektive der Menschen beitragen. Der Geoinformationsaustausch zwischen den Einsatzleitsystemen der BOS-Dienste und den Warnsystemen benötigt als Grundvoraussetzung einen Datenstandard, der einen automatisierten und schnellen Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Systemen sicherstellt. Die Adaption eines Standards aus bewährten Geoinformationssystemen liegt nah.

→ Forum Öffentliche Sicherheit

Heinz-Dieter Meier

Heinz-Dieter Meier
amotys Consult



Kilian Brühlmann:
Keynote Forum für Handel und Handelsimmobilien

Die Bedeutung von Geoinformation für die Migros im digitalen Zeitalter

Mit dem Aufkommen des Online-Handels werden alte Gewissheiten aus dem stationären Handel teilweise auf den Kopf gestellt. Plötzlich spielt die Lage des Verkaufsgeschäfts keine Rolle mehr, weil der Kunde unabhängig von seinem Standort online einkaufen kann. Neue Herausforderungen wie Cross-Channel müssen von den Händlern bewältigt werden. Hier gilt es, die Stärken der stationären Netze mit den Möglichkeiten des digitalen Einkaufens zu verbinden. Eine der Antworten der Migros lautet «pickMup», ein Projekt, das den Online-Kanal und das stationäre Geschäft optimal miteinander verbindet.

→ Forum für Handel und Handelsimmobilien

Kilian Brühlmann

Kilian Brühlmann
Stv. Leiter Direktion Planung/Expansion, Migros-Genossenschafts-Bund



Thomas Dederichs:
Keynote Forum Ver- und Entsorgung

Herausforderungen der Energiewirtschaft - Geoinformationen für digitale Netze?

Die Energiewende hat wichtige Zwischenziele erreicht. Ein gutes Drittel unseres Stroms kommt inzwischen aus regenerativen Quellen, und auch im Wärmemarkt und in der Mobilität gelingt es, erneuerbare Energien zu integrieren. Doch die jetzt folgende Phase stellt insbesondere die Netzbetreiber in Deutschland vor hohe Herausforderungen. Die Aufrechterhaltung der Systemstabilität, eine angemessene Kosteneffizienz und die Steigerung von teils noch fehlender Akzeptanz werden zunehmend schwierig.
Geoinformationssysteme können hierbei einen entscheidenden Beitrag liefern. So nutzen viele Netzbetreiber GIS nicht nur in der Netzplanung und im Netzbetrieb, sondern z.B. auch in der Kommunikation insbesondere auch mit Nichtfachleuten. Es zeigt sich, dass diese Kommunikation nahezu ausschließlich visuell geführt werden kann.
Mit anschaulichen Beispielen aus der Praxis wird die Rolle der Netzbetreiber in diesem Kontext aufgezeigt.

→ Forum Ver- und Entsorgung

Thomas Dederichs

Thomas Dederichs
BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., Abteilungsleiter Energienetze





Innovative Anwendungen und GIS-Technologie hautnah

Jetzt Ticket bestellen