Verteidigung

Räumliche Führungsinformationen für ein umfassendes Lagebild


Geoinformationen sind die Grundlage eines streitkräftegemeinsamen Lagebilds, um in kritischen Situationen die richtigen Entscheidungen zu treffen

Vorige
Weiter

"Fight off the same map"

Die Nutzung kräftegemeinsamer Informationsräume ist der Schlüssel von erfolgreichen Einsätzen.

Mit ArcGIS werden Lageinformationen zwischen den TSK der Bundeswehr sowie den zivilen wie auch militärischen Bündnispartnern bereitgestellt.

Landes- und Bündnisverteidigung

Die Priorität beim Einsatz deutscher Streitkräfte liegt auf der Landes- und Bündnisverteidigung. Dies unterstützt Esri mit ArcGIS zur Nutzung räumlicher Informationen und Analyseverfahren.

Auch die NATO setzt für diese Aufgabe mit dem Verfahren "Core GIS" auf die ArcGIS Technologie von Esri.

Von der OPZ bis in die taktische Lage 

Vom hochverfügbaren, gesicherten Rechenzentrum hin bis zum mobilen Endgerät der Infanteristen im Feld - die Esri Technologie macht Geoinformationen überall verfügbar.

Dabei ist es egal, ob die Informationen in der private Cloud oder im autarken Betrieb liegen, für alle Szenarien bietet die ArcGIS Technologie immer die passende Lösung.