Neuerungen

Fast@Home 2.0 (20.11.2017)
Projektspezifische Parametrierung:

  • Eigene Aktivtechnik und ODF
  • Eigene Kabel-, Rohr- und Verteilertypen, Splitter
  • Eigene Gebäudekomponenten
  • Unterschiedliche Material- und Netzkonzepte
    • Konventionelle Kabelbauweise mit Muffen und Spleißen
    • Rohrverbände (Blown Fiber)
  • Differenzierung von Faserbedarfen für drei Faserklassen
    • Haushalte
    • Geschäftskunden
    • Gebäude
  • Unterstützung von GPON mit konfigurierbaren Splittingregeln je Faserklasse
  • Reservemodell für Kabel und Rohrverbände
  • Konfiguration sämtlicher Hardware-Kosten
  • Hinzufügen von Kalkulationsgebieten
  • Hinzufügen von externen Daten und Diensten
  • Drucken von Netzplänen
  • Erweiterte Validierung

 

Fast@Home 1.3 (31. Juli 2017)

  • basierend auf ArcGIS Plattform in der Version 10.5.1
  • Möglichkeit, Kunden mit hohem Planungsaufkommen an eigenen Optimierungsserver anzubinden
  • Kenntnis darüber, von welchem Rohrverband ein Gebäudepunkt versorgt wird
  • Kenntnis darüber, an welchem Abzweigpunkt der Hausanschluss vom versorgenden Rohrverband abzweigt
  • Performanceverbesserung bei Bereitstellung von Planungsdaten für Kalkulation

 

Fast@Home 1.2 (13. Juni 2016):

  • Berücksichtigung vorhandener Infrastrukturen
  • Definition von Oberflächen und Tiefbaukosten je Straßensegment
  • Festlegung des Faserbedarfs je Adresse
  • Erweiterte Parametrierung
  • Batch Attribute Bearbeitung
  • Aktive und inaktive POPs
  • Asynchrone Kalkulation
  • Räumliche Lesezeichen
  • Distanz und Flächenmessung