Glasfasernetze mit GIS automatisiert planen

Fast@Home ermöglicht eine automatisierte Planung kostenoptimierter Glasfaser-Anschlussnetze.
Unternehmen, Investoren und Kommunen, die den Glasfaserausbau vorantreiben, stehen besonders im ländlichen Raum vor der Herausforderung, Ausbauvorhaben wirtschaftlich darstellen zu können. Der Tiefbau ist der maßgebliche Kostentreiber – deshalb setzt Fast@Home genau dort an. Unter Verwendung modernster, mathematischer Modelle optimieren die Algorithmen unseres Kooperationspartners atesio den Trassenverlauf und reduzieren somit die Tiefbaukosten.
Fast@Home ermöglicht neben dem automatisierten und kostenoptimierenden Planungsprozess auch die Planung verschiedener Szenarien für einzelne Ausbaugebiete. Der Zusammenhang zwischen Erschließungsgrad und den notwendigen Investitionskosten kann dadurch analysiert werden.


Automatisierte Netzplanung und Kostenreduzierung durch mathematische Optimierung

Automatisierte Netzplanung und Kostenreduzierung durch mathematische Optimierung

Der Anwender erhält im Ergebnis einen kostenoptimierten Netzplan inkl. Rohr- und Kabelplanung. Durch die integrierte Exportfunktion stehen dem Planer alle Ergebnisse für die Weiterverarbeitung zur Verfügung.

  • Automatische Planung großer Netze bis zu 5.000 Adressen in nur einer Berechnung
  • Konvergente Planung von Festnetz- und Mobilfunk-Bedarfen
  • Berechnung von potentiellen Trassennetzen auf der Basis von Straßendaten
  • Unterscheidung der Kundentypen pro Gebäudepunkt
  • Definition des Faserbedarfs je Gebäude und Kunde
  • Kunden- und projektspezifische Parametrierung (Rohr, Kabel, Kosten, Netzkonzept)
  • P2P- und GPON-Architekturen
  • Mikrorohrverbände als Baumstrukturen
  • Automatische Platzierung von (Mini-)POP Standorten oder Vorgabe optionaler POP-Standorte bei vorhandenen Liegenschaften
  • Direkter Export im Format der GIS-Nebenbestimmungen (optional)

Berücksichtigung von planerischen Vorgaben

Berücksichtigung von planerischen Vorgaben

  • Integration vorhandener Infrastrukturen
  • Unterstützung von Single- und Multi-Cluster auf Verteil- und Zugangsnetzebene
  • Festlegung von Verteilerbereichen und Vorgabe der Verteilerstandorte möglich
  • Festlegung von Zugangsnetzbereichen inkl. Vorgabe der POP-Standorte möglich
  • Multi-POP-Unterstützung
  • Unterstützung von Gateway-Standorten und Kabelvorgaben bei der Backbone-Planung
  • Unterstützung der Anbindung von POP-Standorten an zwei Gateway-Standorte (Dual-Homing)
  • Umfassende Parametrierung ermöglicht die Anpassung aller in der Planung verwendeter Komponenten und Netzkonzepte
    • Dimensionierung und Nutzung
    • Benamung und Kosten
  • Konfigurierbare Röhrchen- und Faser-Reserven
  • Definierbare maximale Einblaslänge

Automatisierte Erstellung von Materiallisten und Kostenübersichten

Automatisierte Erstellung von Materiallisten und Kostenübersichten

Fast@Home liefert die Basis für eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und die Grundlage für weitreichende Investitionsentscheidungen. In den Reports sind alle wichtigen Details zu Umfang und Art des benötigten Materials, zur Anzahl der potenziellen Kunden, die Gesamtkosten und die Kosten je Anschluss und Kunde aufgeführt.

  • Übersicht Kundenpotential
  • Reporting zu Mengengerüsten
  • Längen- und Kostenreport
  • Gesamt- und Einzelreporting je POP-Bereich

Kalkulation alternativer Planungsszenarien

Kalkulation alternativer Planungsszenarien

Bewertungs- und Entscheidungsgrundlage für strategische Investitionsentscheidungen. Vergleich zwischen verschiedenen Ausbauszenarien, z.B. unterschiedliche Flächendeckung – Gemeinde, Ortsteil, Gewerbegebiet, alternative POP-Standorte


NPV (Net-Present-Value) Optimierung

NPV (Net-Present-Value) Optimierung

Fast@Home NPV bietet Planern die Möglichkeit das Verhältnis des erwarteten Ertrages zu erwarteten Investitionen bei Glasfaser-Anschlussnetzen zu optimieren. Unter Vorgabe von Adressen bzw. Kundenstandorten und dem dazugehörigen Net-Present-Value (NPV) berechnet Fast@Home NPV optimierte Anschlussnetze für individuelle Ertragsziele. Die dabei ausgewählten Adressen können anschließend direkt in die strategische Netzplanung mit Fast@Home übernommen werden.

Fast@Home NPV ermöglicht dem Planer einen schnellen und direkten Vergleich der zu erwartenden Investitionen im Vergleich zum erwarteten Ertrag (NPV) für einzelne Ausbaugebiete. Auf dieser Grundlage können die Grenzkosten auch für große Gebiete schnell analysiert werden und Investitionsentscheidungen gezielt getroffen werden, weil Ausbaugebiete nach transparenten, wirtschaftlichen Kriterien priorisiert werden.


Fast@Home

Fast@Home zeichnet sich zusätzlich aus durch

  • moderne, intuitiv nutzbare App
  • vollständige Integration in die ArcGIS Plattform
  • Nutzer- und Rechteverwaltung über ArcGIS Online
  • Hinzufügen von Daten aus verschiedenen Quellen:
    • ArcGIS Plattform, WebDienste, Lokale Dateien
  • skalierbares Preismodell
  • vollständigen Datenexport zur Nutzung der Planungsergebnisse in Netzdokumentationssystemen