Besteht die Möglichkeit, bereits existierende Tabellen mit räumlichen Daten im Format GEOGRAPHY oder GEOMETRY in ArcGIS zu nutzen?

Software: ArcSDE 10.0
Betriebssystem:
  • Für Microsoft SQL Server 2008 (32-bit):
    Windows 2003 SP2 (32-bit) Server Standard, Enterprise & Datacenter
    Windows 2008 Final - SP2 (32-bit) Server Standard, Enterprise & Datacenter
  • Für Microsoft SQL Server 2008 (64-bit):
    Windows 2003 SP2 (64-bit - EM64T) Server Standard, Enterprise & Datacenter
    Windows 2008 Final - R2 (64-bit - EM64T) Server Standard, Enterprise & Datacenter

Falls Sie Tabellen mit GEOMETRY- oder GEOGRAPHY-Spalten durch Drittprodukte oder SQL erzeugt haben, können Sie diese Tabellen sowohl mit ArcSDE als auch der Geodatabase registrieren. Dies ist erforderlich, um die Vorteile der dadurch zusätzlich verfügbaren Funktionalität nutzen zu können. Dafür müssen die Tabellen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Die Tabelle kann nur durch den Eigentümer registriert werden.
  • Es ist nur eine Spalte entweder vom Typ GEOMETRY oder GEOGRAPHY zulässig.
  • Alle geografischen Objekte müssen von gleichem Geometrie-Typ (Punkt, Linie oder Polygon) sein.
    Multipart-Objekte (Multipoint, Multistring oder Multipolygon) sind zulässig.

Hinweis:
Microsoft SQL Server gestattet mehrere verschiedene Geometrie-Typen pro Tabelle. Das Hinzufügen geografischer Objekte zu einer Feature-Class per SQL mit differierendem Geometrietyp nach der Registrierung ist nicht unterstützt und führt zu unvorhersehbarem Verhalten der Feature Class.

  • Alle geografischen Objekte einer Tabelle müssen die gleiche Spatial-Reference-ID (SRID) aufweisen.
  • Diese SRID muss zum Zeitpunkt der Registrierung in der Tabelle SDE_SPATIAL_REFERENCES bereits existieren. Anderenfalls ist während der Registrierung entweder die  Projektion oder eine SRID von Wert 0 anzugeben. In diesem Fall wird als geografisches Koordinatensystem WGS 1984 zugewiesen.
  • Enthält die Tabelle einen Primärschlüssel, muss dieser geclustert sein.
Alle Informationen auf dieser Seite haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Genauigkeit und werden nicht mehr aktualisiert.