Vorbereitung zur Installation von ArcGIS 10.x for Desktop

Software: ArcGIS 10.x for Desktop
Betriebssystem: Windows

Voraussetzungen
Die Voraussetzung für die Installation von ArcGIS 10.x-Produkten verlangt eine saubere Deinstallation von
früheren ArcGIS Desktop Produkten oder Evaluierungsversionen. Im Folgenden erhalten Sie eine genaue Anleitung
zu einer sauberen Deinstallation.

Vorgehensweise
Bitte führen Sie die Deinstallation unbedingt in der folgenden Reihenfolge durch.
  1. Falls Sie für ArcGIS Desktop eine deutsche Oberfläche installiert haben, dann deinstallieren Sie
    diese über START > Systemsteuerung > Software > Deutsches Supplement.
  2. Falls Sie externe Erweiterungen oder Zusatzprogramme installiert haben, dann gehen Sie auf
    START > Systemsteuerung > Software und deinstallieren Sie diese.
  3. Deinstallieren Sie anschließend ArcGIS Desktop über START > Systemsteuerung > Software.
    Die Verwendung des Programmes Uninstall Existing ArcGIS Software über
    Start > Alle Programme > ArcGIS wird nicht empfohlen.

Nach der Deinstallation
Beachten Sie, dass bei der Deinstallation einige Reste älterer Versionen nicht automatisch deinstalliert werden.
Dies gilt insbesondere für Plug-ins, 3rd-party Produkte, eigene nachträglich registrierte DLL-Dateien und für Nutzer-spezifische Dateien in Ihrem jeweiligen Benutzerprofil. Für Windows 7 z. B. lautet der Pfad C:\Users\LogIn\AppData\Roaming\ESRI.

Falls nach der Deinstallation noch Reste vorhanden sein sollten, gehen Sie bitte wie folgt vor, um diese zu entfernen.

  1. Falls Sie Definitionen der Datenbankverbindungen in die neue Installation übernehmen und später die entsprechenden Dateien herüber kopieren möchten, dann benennen Sie den Ordner ESRI unter C:\Users\<Benutzerkürzel>\AppData\Roaming in ESRI_old um. Der Ordner ESRI wird nach der Installation von ArcGIS Desktop 10.0 bzw. 10.1 wieder neu angelegt.

    Andernfalls können Sie das Verzeichnis C:\Users\<Benutzerkürzel>\AppData\Roaming\ESRI auch komplett löschen. Hierbei gehen allerdings Anpassungen der Benutzeroberfläche, Datenbankverbindungen u.a. verloren.

  2. Öffnen Sie über START > Ausführen und Eintippen von regedit die Windows Registrierungsdatei
    und nennen Sie den Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\ESRI in backupESRI um.

    ACHTUNG: Änderungen an der Windows Registrierungsdatei erfolgen auf eigenes Risiko! Evtl. nachfolgende Probleme unterliegen vollständig Ihrer eigenen Verantwortung. Änderungen der Registrierungsdatei unterliegen nicht dem ESRI Support. Falls erforderlich klären Sie die Änderungen mit Ihrem System Administrator.
    Erstellen Sie vor der Editierung eine Sicherungskopie.

  3. Löschen Sie im Verzeichnis C:\Users\<Anwenderkürzel>\AppData\Local\Temp bzw. im Verzeichnis,
    auf das die Umgebungsvariable TEMP bzw. TMP verweist die Datei arc64.tmp.

Weitere Informationen
Zentralgesteuerte Softwareverteilung innerhalb eines Unternehmens [engl.]