Zentralgesteuerte Softwareverteilung innerhalb eines Unternehmens

Software: ArcGIS 10.0
Betriebssystem: Windows

ArcGIS 10.0 Installationsprogramme wurden unter Verwendung der Windows Installer Technologie entwickelt. Diese Technologie besteht aus zwei zusammenarbeitenden Komponenten, dem Nutzer-seitigen Installationsdienst Msiexec.exe sowie der Paketdatei *.msi (Microsoft Software Installation).

Service Packs von ArcGIS werden als Windows Installer-Paket-Patchdatei (*.msp) ausgeliefert. Für MSI- und MSP-Dateien stehen mehrere Methoden der Softwareverteilung zur Verfügung. Das sind zum Beispiel Systems Management Servers (SMS) und der System Center Configuration Manager (SCCM). Beachten Sie bitte, dass der Begriff des Systems Management Servers abgelöst wurde durch den des System Center Configuration Manager‘s.

Mit der Windows Installer Technologie ist es möglich, dass ArcGIS Software Produkte und Service Packs von einem zentralen Server bestimmten Nutzergruppen oder auf bestimmten Anwender-Rechnern bereitgestellt werden. Systemadministratoren können auf diese Weise Installationen unternehmensweit planen und kontrollieren sowie Anwender-Rechner zeitnah mit gleicher Software, Software-Versionen oder Service Packs ausrüsten.

Ein weiterer Vorteil bei der Bereitstellung von Software über MSI-Paketdateien ist, dass ArcGIS 10.0 Produkte auf Rechnern installiert werden können, ohne dass die jeweiligen Anwender Administrator-Rechte für ihren PC haben müssen. Folgende Installationsroutinen der ArcGIS 10 Produkte unterstützen die Windows Installer Technologie:
  • ArcReader
  • ArcGIS Desktop
  • ArcGIS Desktop Developer Kits
  • ArcGIS Engine Runtime
  • ArcGIS Engine Developer Kits
  • ArcGIS Server
  • ArcIMS
  • ArcInfo Workstation
Für die unternehmensweite Bereitstellung der Installationsroutinen von ArcGIS 10.0 kann jedes Softwareverteilungssystem verwendet werden, das die Installation über eine MSI-Datei unterstützt.

ESRI Inc. hat ein Dokument zur Softwareverteilung von ArcGIS 10.0 publiziert, das innerhalb einzelner Unternehmen verwendet werden kann. Sie finden es unter weitere Informationen. Darin wird unter anderem auf SMS, SCCM und die Group Policy eingegangen. Weiterhin finden Sie in diesem Dokument Hinweise zu erforderlichen Systemvoraussetzungen, Parametern in der Kommandozeile für MSI und die Softwareverteilung in einer Systemumgebung mit eingeschränkten Rechten.

Weitere Informationen


Alle Informationen auf dieser Seite haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Genauigkeit und werden nicht mehr aktualisiert.