Zurücksetzen von Lizenzen auf My Esri

Einleitung
Es gibt mehrere Ursachen, warum Lizenzen zurückgesetzt werden müssen. Zwei davon werden im Folgenden aufgezeigt.
  1. Es besteht eine Begrenzung in der Anzahl an Deautorisierungen pro Jahr und Produkt. Weitere Informationen finden Sie dazu hier. Wenn Sie über diese Anzahl hinaus Deautorisierungen vorgenommen haben, dann ist es erforderlich die verwendete(n) Lizenz(en) zurückzusetzen.

    Diese Fehlermeldung erhalten Sie, wenn die Obergrenze erreicht ist:


    Abb. 1: Return Policy Fehlermeldung

  2. Wenn ein Rechner neu aufgesetzt wurde, die Lizenz(en) im Voraus aber nicht deautorisiert wurde(n), dann können diese Lizenzen nicht mehr angesprochen werden, sie hängen fest.
Früher haben Sie sich beim Technischen Support gemeldet mit der Bitte die Lizenzen zurückzusetzen. Diesen Vorgang können Sie jetzt selbst vornehmen. ArcGIS Lizenz(en) (Single- sowie Concurrent Use) können seit dem 13.04.2017 über unser Kundenportal My Esri (my.esri.com) selbst zurückgesetzt werden. Es ist nicht mehr erforderlich den Technischen Support einzuschalten. Nach der Zurücksetzung können Sie die Lizenz(en) wieder neu autorisieren.

Voraussetzungen
Für das Zurücksetzen von Lizenzen sind folgende Voraussetzungen erforderlich:
  • Sie besitzen ein Esri Konto.
  • Sie sind My Esri Administrator oder haben von diesem die Berechtigung erhalten Lizenzierungsaufgaben in My Esri durchführen zu können.

Zurücksetzung
Bitte gehen Sie wie folgt vor, um betroffene Lizenzen zurückzusetzen:
  1. Melden Sie sich bei My Esri an (https://my.esri.com).
  2. Navigieren Sie über das Menü Eigene Organisationen zu Lizenzierung. In der linken Spalte wählen Sie Verloren gegangene Lizenzen wiederherstellen.


    Abb. 2: Option Verlorene Lizenzen wiederherstellen

  3. Hier haben Sie zwei Optionen:
    • (a) Sie kennen die verwendete(n) Autorisierungsnummer(n) und wählen die Option
      Ich kenne mindestens ein auf dem Computer befindliches Esri Produkt.
    • (b) Sie kennen die UMN-Nummern des aktuellen oder ehemaligen Rechners.
      Wählen Sie in diesem Fall Ich verfüge über die UMN-IDs des Computers.

(a) Zurücksetzung über Autorisierungsnummern
  1. Klicken Sie auf Weiter.
  2. Im nächsten Schritt wählen Sie das entsprechende Kernprodukt,
    die Version und den Lizenztyp aus und klicken auf die Schaltfläche Suchen.
  3. Sie erhalten darauf Computerergebnisse mit der Anzahl an Aktivierungen angezeigt.
  4. Prüfen Sie die Angaben in den Computerergebnissen und klicken entsprechend dem richtigen Computerergebnis
    auf die Schaltfläche Auswählen.
  5. Sehen Sie sich die Angaben noch einmal an und bestätigen mit Weiter.
  6. Im folgenden Schritt ist es erforderlich den Nutzungsbestimmungen zuzustimmen.
    Lesen Sie sich die Bedingungen durch und setzen den Haken bei Ich stimme den Bedingungen zu.
  7. Im Anschluss prüfen Sie die Zusammenfassung und klicken auf Rückgabe verarbeiten.
  8. Sie erhalten die Meldung, dass die Lizenzen erfolgreich zurückgegeben worden sind.


    Abb. 3: Status zurückgegebener Lizenzen


(b) Zurücksetzung über UMN-IDs
UMN steht für Unique Machine Number. Generell werden Ihnen zwei UMN-IDs für ArcGIS Desktop angezeigt
(entweder UMN 1 und 2 oder aber UMN 2 und 3).

Diese Größen stehen hinter den IDs:
  • UMN 1 = Boot Disk Serial Number
  • UMN 2 = Primary Ethernet MAC Address
  • UMN 3 = System Management (SM) Bios Value

Gehen Sie wie folgt vor, um Lizenzen über die Angabe von UMN-IDs zurückzusetzen:
  1. Setzen Sie die Markierung bei Ich verfüge über die UMN-IDs des Computers und klicken auf Weiter.
  2. Wechseln Sie jetzt zu einer der beiden Anwendungen und lesen die UMN-IDs aus:

    a) ArcGIS Administrator, wenn es sich um Single Use Lizenzen handelt.
    > Hier wählen Sie die Schaltfläche Computer-IDs und lesen beide UMN-IDs aus.


    Abb. 4: ArcGIS Administrator


    Abb. 5: Computerkennungen im ArcGIS Administrator

    b) ArcGIS License Server Administrator, wenn es sich um Concurrent Use Lizenzen handelt. > Hier markieren Sie den Ordner Authorizations und klicken auf die Schaltfläche Computer-IDs und lesen beide UMN-IDs aus.


    Abb. 6: Ordner Authorization im ArcGIS License Server Administrator


    Abb. 7: Computer Kennungen im ArcGIS License Server Administrator

  3. Fügen Sie eine der beiden UMN-IDs in das angebotene Feld in Schritt 2 und klicken auf Suchen.

    Bitte beachten:
    Wenn Sie die Information erhalten, dass keine Autorisierungen zu dieser UMN-ID vorliegen, dann verwenden Sie die zweite UMN-ID und klicken erneut auf Suchen.
    Wenn beide UMN-IDs unbekannt sind und Ihnen keine ArcGIS Produkte vorliegen, dann melden Sie sich bitte beim Technischen Support.

  4. Sie erhalten darauf Computerergebnisse mit der Anzahl an Aktivierungen angezeigt.


    Abb. 8: Anzeige an Autorisierungen entsprechend der UMN IDs

  5. Prüfen Sie die Angaben in den Computerergebnissen und klicken entsprechend dem richtigen Computerergebnis auf die Schaltfläche Auswählen.
  6. Sehen Sie sich die Angaben noch einmal an. Beachten Sie den Hinweis im blauen Kasten und bestätigen im Schritt 3 die Angaben mit Weiter.


    Abb. 9: Bestätigung der Anzahl an Lizenz-Zurückgaben

  7. Im folgenden Schritt ist es erforderlich den Nutzungsbestimmungen zuzustimmen. Lesen Sie sich die Bedingungen durch und setzen den Haken bei Ich stimme den Bedingungen zu.
  8. Im Anschluss prüfen Sie die Zusammenfassung und klicken auf Rückgabe verarbeiten.
  9. Sie erhalten die Meldung, dass die Lizenzen erfolgreich zurückgegeben worden sind.

Die Zurücksetzung in My Esri prüfen
Bitte prüfen Sie abschließend, ob die Zurücksetzung erfolgreich war. Hierzu wechseln Sie
  1. zum Menü Eigene Organisation > Untermenü Lizenzierung > Rubrik Autorisierungen anzeigen > und wählen das entsprechende Softwareprodukt.
  2. Klicken Sie auf die entsprechende Autorisierungsnummer (ESU bzw. EFL). Hier muss der letzte Eintrag Auf My Esri zurückgegeben entsprechen.
  3. Ist dies der Fall, so steht Ihnen die Lizenz wieder für eine etwaige Autorisierung zur Verfügung, ansonsten melden Sie sich beim Technischen Support.