Esri auf der ANGA COM 2017

Im Infrastrukturwettbewerb einen Schritt voraus


30. Mai bis 1. Juni 2017 | Köln

Termin vereinbaren →

Der Ausbau moderner Telekommunikationsnetze erfordert neben einem effizienten Management die richtigen digitalen Werkzeuge. Präzise Planung, Überblick und reibungsloses Zusammenarbeiten sind hierbei zentral.

Auf der ANGA COM 2017 zeigt Esri am Messestand, wie Telekommunikationsunternehmen mit ArcGIS aus Daten gewinnbringende Informationen machen, komplexe Ausbauprojekte ganzheitlich angehen und so dem Mitbewerb einen Schritt voraus sind.

Wann: 30. Mai bis 1. Juni 2017
Wo: Halle 7, Stand A30 (Messegelände Köln)

Das erwartet Sie

Ob Fachspezialisten, Planer, Management oder externe Subunternehmer – ArcGIS deckt die Fragestellungen verschiedenster Teilnehmer rund um die Telekommunikation ab.

Geo-KPIs für das Management

Geoinformationen machen bei der Messung, Analyse und Visualisierung von KPIs räumliche Zusammenhänge sichtbar und ermöglichen so fundierte Entscheidungen. Unternehmen optimieren mit Geo-KPIs den Ressourceneinsatz, erhöhen die operative Effizienz und stärken ihre Marktposition.

Optimierte strategische Netzplanung

Beim Glasfaserausbau ist der Tiefbau der maßgebliche Kostentreiber. Genau dort setzt Fast@Home an. Mit modernsten, mathematischen Modellen optimieren markterprobte Algorithmen den Trassenverlauf und reduzieren Kosten. Im Zuge der strategischen Netzplanung lassen sich automatisiert und kostenoptimiert verschiedene Ausbauszenarien berechnen.

Mehr Effizienz in Marketing und Vertrieb

Wettbewerbsvorteile sichern, mehr Kundenzufriedenheit und Abwanderungstendenzen erkennen - Esri bringt Businessdaten, demographische Daten sowie Kundendaten in Einklang mit Daten zur Infrastruktur, Filialstandorten oder dem eigenen Netz. Professionelle Analysen sind die Voraussetzung zielgerichteter Kampagnen und einer erfolgsorientierten Marktstrategie.

Integrierte Netzplanung- und Dokumentation

Der Ausbau der Netzinfrastruktur zählt zu den kostenintensivsten Investitionen eines Netzbetreibers. Die optimale Nutzung der eigenen Infrastruktur, die Berücksichtigung von Mietleitungen oder die Kostensimulation unterschiedlicher Netztechnologien sind entscheidend, um den Investitionsbedarf zu bestimmen. Esri bietet für Planer, Mitarbeiter und Dienstleister smarte Lösungen zur Planung, Verwaltung und Dokumentation von Festnetz-, Kabelnetz- und Mobilfunkinfrastrukturen.

Betriebs- und Servicesicherung von Mobilfunk-, Fest- und Kabelnetzen

Störfälle frühzeitig erkennen, Ausfallzeiten minimieren und gleichzeitig die Netzqualität erhöhen - moderne Sensoren liefern in Echtzeit präzise Daten zu Infrastrukturen. ArcGIS erfasst, analysiert und visualisiert verschiedenste Daten und integriert sie zielgerichtet in verschiedenste Workflows, Anwendungen und Dashboards. Vom Mitarbeiter im Call-Center bis zum Außendienst profitiert so jeder von der richtigen Information.

Dynamische und intelligente Netzabdeckung

Versorgungslücken identifizieren und die Netzqualität steigern – die detaillierte Visualisierung der Netzabdeckung im Mobilfunk und Festnetzbereich ist für eine erfolgreiche Kundenkommunikation und eine effiziente Betriebsunterstützung entscheidend. Im Zusammenspiel mit Big Data ermöglicht ArcGIS neue Wege rund um die Analyse, Bereitstellung und Aktualisierung der Netzabdeckung.

Erfolgreiches Management des Breitbandausbaus

Netzinfrastrukturen müssen immer mehr Daten bewegen. ArcGIS unterstützt den raschen Ausbau einer flächendeckenden Breitbandversorgung und sichert ein erfolgreiches Breitband-Management. Kommunen, Infrastrukturinhaber, Betreiber und Provider unterstützt die Lösung bei allen Prozessen rund um die strategische Netzplanung, den Ausbau, Dokumentation und Betrieb – von der Bedarfserhebung, Vorvermarktung, Potenzialanalyse bis zu Door-to-Door Sales.

 

Jetzt Termin vereinbaren

Schicken Sie uns Ihre Fragen zu den Themen, die Sie bewegen, und vereinbaren Sie vorab einen Termin mit uns auf der ANGA COM. Unsere Experten bereiten sich gezielt auf Ihre Fragestellung vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier finden Sie weitere Informationen, wie Telekommunikationsunternehmen ArcGIS nutzen.