Skip to Content

Esri Store

Der einfachste und schnellste Weg, ArcGIS Produkte zu kaufen

ArcGIS Pro


ArcGIS Pro kann durch den Erwerb des Benutzertyps 'GIS Professional' lizenziert werden. Bei Benutzertypen handelt es sich um die Anmeldeinformationen einer ArcGIS-Subskription. Jeder Benutzertyp umfasst bestimmte Funktionen und Apps.

Verwenden Sie ArcGIS-Erweiterungen, um Ihre ArcGIS Pro-Produkte mit einer Vielzahl von innovativen Werkzeugen zu ergänzen.

ArcGIS Pro Bundle

Sie wollen Ihren Vertrag kündigen?

Gehen Sie auf die Seite "Verträge kündigen" und wählen Sie die für Sie geeignete Option aus.

Veträge kündigen

Häufig gestellte Fragen


Für ArcGIS Pro stehen die folgenden Erweiterungen zur Verfügung:

In Zukunft sollen folgende ArcGIS Pro-Erweiterungen veröffentlicht werden:

Für ArcGIS Desktop lizenzierte Erweiterungen können sowohl mit ArcGIS Pro als auch mit ArcMap (soweit vorhanden) verwendet werden.

*Im ArcGIS All Extensions Bundle enthalten

 
  • Das Schulungsteam von Esri Deutschland begleitet Sie mit einem umfangreichen Lernangebot für jedes Lernlevel und langjähriger Erfahrung.
  • Auf der Esri Training-Website finden Sie über 200 Ressourcen zu ArcGIS Pro, z. B. Seminare, webbasierte Kurse, dozentengeführte Kurse und Lernprogramme. 
  • Learn ArcGIS enthält Lektionen zur Verwendung von ArcGIS Pro, einschließlich einer Lektion, in der die ersten Schritte beschrieben werden.
  • Auf YouTube finden Sie  Videos, die von Esri und von unseren Benutzern erstellt wurden.
  • Sowohl der ArcGIS Blog von Esri Deutschland als auch der englischsprachige ArcGIS Blog von Esri Inc. und die Esri Community bieten verschiedene Inhalte und einen aktiven Austausch rund um ArcGIS Pro.
  • Für Benutzer, die lieber aus Büchern lernen, bietet Esri Press zahlreiche Titel an, z. B. Switching to ArcGIS Pro from ArcMap, Getting to Know ArcGIS Pro und Understanding GIS: An ArcGIS Pro Project Workbook.
  • Das umfassende ArcGIS Pro Online-Hilfesystem ist für alle Benutzer verfügbar. 
  • Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Entwicklerressourcen, wenn Sie benutzerdefinierte Werkzeuge von ArcMap zu ArcGIS Pro migrieren möchten.

 

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, ArcGIS Pro Ihren Anforderungen entsprechend zu konfigurieren, zu automatisieren und zu erweitern:

  • Konfigurieren Sie die Werkzeuge und Schaltflächen, die auf den Registerkarten im Menüband und auf der Symbolleiste für den Schnellzugriff in der Anwendung angezeigt werden. Sie können auch Anpassungsdateien für die Benutzeroberfläche speichern und freigeben.
  • Erstellen Sie Tasks und geben Sie diese frei. Mithilfe von Tasks können Sie einen benutzerdefinierten Workflow mit Schritten und Anweisungen erstellen; diesen können Sie für andere Benutzer, die die gleiche Art von Arbeit ausführen, freigeben. Mit Tasks können Sie sicherstellen, dass jeder dem gleichen Workflow folgt und die Arbeit schneller erledigt wird.
  • Verwenden Sie ArcPy, ein Python-Site-Paket, um die Analyse und die Kartenerstellung zu automatisieren. Sie können beispielsweise Python verwenden, um ein Skriptwerkzeug für komplexe Analysen zu erstellen, oder mit dem ArcPy.mp-Paket ein automatisiertes Kartenlayout erstellen, das basierend auf dem Karteninhalt aktualisiert wird. Die Automatisierung durch Python kann den Zeitaufwand für die redundante Verarbeitung und die Aktivitäten, die für die Kartenerstellung erforderlich sind, erheblich reduzieren.
  • Entwickeln Sie Add-ins mit dem ArcGIS Pro SDK for the Microsoft .NET Framework, um eine benutzerdefinierte ArcGIS Pro-Benutzeroberfläche für Ihre Organisation zu erstellen. Sie können eigene benutzerdefinierte Werkzeuge und Workflows in Microsoft Visual Studio erstellen, indem Sie leistungsstarke API- und benutzerfreundliche SDK-Vorlagen (Software Developer Kit) verwenden. Die wichtigsten Anpassungsmuster sind Add-ins, Lösungskonfigurationen und Plug-in-Datenquellen. Alle drei lassen sich leicht freigeben und bereitstellen. Das ArcGIS Pro SDK for .NET wird in jeder Version von ArcGIS Pro aktualisiert. Das Konzeptdokument 'Migrating to ArcGIS Pro' enthält weitere Informationen.


Wir benötigten eine sichere, portable Skriptsprache, die es ermöglichte, Ausdrücke auf der gesamten ArcGIS Plattform einheitlich auszuführen. Wir untersuchten verschiedene Skriptsprachen, z. B. JavaScript und Python, kamen jedoch zu dem Schluss, dass wir unsere eigene Skriptsprache schreiben mussten, um sicherstellen zu können, dass sie sicher ist und allgemeine Kartenerstellungsfunktionen bietet. Diese Skriptsprache heißt ArcGIS Arcade. Mit Arcade können Sie einen Ausdruck schreiben und sich darauf verlassen, dass er in ArcGIS Pro ebenso funktioniert wie in Webkarten und -Layern oder in Apps, die mit ArcGIS Runtime SDKs erstellt wurden. Beispielsweise können Sie einen Arcade-Ausdruck verwenden, um eine mathematische Operation für ein Attribut auszuführen, dessen Ergebnis eine Eigenschaft eines Symbols steuert. Die Funktionsweise und das Ergebnis dieses Ausdrucks sind in jeder Esri App und auf jedem Gerät gleich. Seit wir die Sprache geschrieben haben, waren wir außerdem in der Lage, vereinfachte Funktionen für die Durchführung von allgemeinen Kartenerstellungs-Tasks einzubinden. So kann die Funktion 'Proper' verwendet werden, um eine Zeichenfolge in Groß- bzw. Kleinschreibung umzuwandeln (auf einen großen Anfangsbuchstaben folgen Kleinbuchstaben), was für Kartenersteller äußerst nützlich ist.


Ja. ArcGIS Pro kann in virtuellen Umgebungen – sowohl lokal als auch in der Cloud – erfolgreich eingesetzt werden. Esri ist sich bewusst, wie wichtig die Virtualisierungstechnologie für unsere Benutzer ist. ArcGIS Pro wurde in allen wichtigen Virtualisierungsumgebungen, z. B. Citrix XenDesktop, Microsoft Hyper VDI und VMware Horizon View, intensiv getestet und wird in diesen unterstützt. Wir arbeiten eng mit großen lokalen Virtualisierungsanbietern, z. B. Microsoft, VMware und Citrix, sowie mit wichtigen Hardwareanbietern wie Dell zusammen. Wir kooperieren außerdem mit NVIDIA, deren GPUs für virtuelle Desktop-Workstations und GRID Manager Hypervisor-Technologie für die Virtualisierung von ArcGIS Pro von großer Bedeutung sind.

Darüber hinaus kann ArcGIS Pro mit cloudbasierten Lösungen für das Streaming und die Virtualisierung von Anwendungen, z. B. AWS AppStream und Frame, verwendet werden.

Wir testen ArcGIS Pro in einer Vielzahl von Virtualisierungsumgebungen und -konfigurationen, um zu verstehen, wie wir die beste VM-/Serverdichte erreichen und die Benutzerumgebung optimieren können. Hierzu stellen wir aktuelle Informationen bereit.

Sie finden diese auf der Webseite mit den ArcGIS Pro-Systemvoraussetzungen und in den ArcGIS-Virtualisierungsblogs. Wir sind dabei, eine Landing-Page einzurichten, über die alle ArcGIS Pro-Virtualisierungsblogs verfügbar sein werden.

Zusammen mit NVIDIA, VMware und Dell hat Esri die ArcGIS Desktop Virtualization Dell Appliance entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Server, der sorgfältig getestet wurde, um die zur Verfügung stehenden Benutzer-Workflows, die Anzahl der virtuellen Computer und die Benutzererfahrungen zu ermitteln. Die Konfiguration wird ständig aktualisiert, um die bestmögliche Dichte und Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Tatsächlich war der ArcGIS Desktop-Bereich bei der Esri User Conference 2019 teilweise virtualisiert und wurde von der ArcGIS Desktop Virtualization Dell Appliance unterstützt. Der Virtualisierungsbereich (innerhalb des ArcGIS Pro-Bereichs) bei der Konferenz war vollständig virtualisiert.


ArcGIS Pro wird in den virtuellen Umgebungen Citrix XenDesktop, VMware (Horizon View) und Microsoft (Hyper V VDI) unterstützt. Auf der Webseite mit den ArcGIS Pro-Systemvoraussetzungen finden Sie eine Liste aller unterstützten Virtualisierungsumgebungen. Diese Seite wird ständig überprüft und aktualisiert, damit Benutzern immer aktuelle Informationen zur Verfügung stehen. Da sich die Virtualisierungstechnologie so rasch ändert und weiterentwickelt, sollten Sie die Webseite mit den ArcGIS Pro-Systemvoraussetzungen und die Esri Blogs regelmäßig überprüfen.


Es gibt viele Möglichkeiten, aktuelle Neuigkeiten zu ArcGIS Pro zu erhalten:

  • Lesen Sie die neuesten ArcGIS Pro-Artikel im ArcGIS Blog, um mehr über neue Softwareentwicklungen und Empfehlungen zu erfahren und um Beispiele für herausragende Kartografieprodukte zu sehen.
  • Registrieren Sie sich für den ArcGIS Pro-Newsletter, um aktuelle Neuigkeiten direkt in Ihren Posteingang geliefert zu bekommen.
  • Im ArcGIS Pro-Bereich auf Esri Community, der Esri Community-Site für GIS-Experten, können Sie Kontakt mit anderen Benutzern aufnehmen und Fragen stellen.
  • Auf der Seite ArcGIS Ideas können Sie Ideen austauschen, diskutieren und darüber abstimmen, welche Neuerungen Sie gerne in ArcGIS Pro sehen würden.
  • Die Roadmap für ArcGIS Pro enthält einen Ausblick auf zukünftige Änderungen in ArcGIS Pro.
  • Besuchen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Erfordert Basis-Benutzertyp

Was bedeutet 'erfordert Basis-Benutzertyp'?

Benutzertypen ermöglichen die flexible Lizenzierung der Funktionen und Apps, die Mitarbeiter für ihre Arbeit in ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise benötigen.

Jede Subskription benötigt mindestens einen Basis-Benutzertyp, mit dem ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise aktiviert und verwaltet wird. Creator und GIS Professional sind Basis-Benutzertypen.

Alle ergänzenden Benutzertypen (Viewer, Editor, Mobile Worker, Storyteller und Insights Analyst) müssen mit mindestens einem Basis-Benutzertyp erworben oder einer vorhandenen Organisation hinzugefügt werden. Ergänzende Benutzertypen benötigen einen Basis-Benutzertyp, mit dem ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise aktiviert und verwaltet wird.
 

Einen Basis-Benutzertyp hinzufügen

GIS Professional: Der Benutzertyp GIS Professional umfasst die weltweit führende GIS-Software ArcGIS Pro sowie vollständigen Zugriff auf ArcGIS Online. 

Haben Sie Fragen? Öffnen Sie die Hilfe zum Esri Store oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Was können wir für Sie tun?

ArcGIS Marketplace

Entdecken Sie die breite Palette an Apps, Inhalten und Services der Esri Partner.

Zum ArcGIS Marketplace

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns

sales@esri.de

Wir freuen uns über Ihren Anruf

Sprechen Sie mit unseren Experten

+49 89 207 005 1200

Häufige Fragen zum Esri Store