INSPIRE: Geodaten und Dienste standardisieren

INSPIRE: GIS unterstützen den Aufbau einer europäischen Geodaten-Basis. Anwender können über standardisierte Geodienste darauf zugreifen. So können Geodaten in Europa sehr viel einfacher genutzt werden. Hinter INSPIRE (Infrastructure for Spatial Information in Europe) steht eine 2007 veröffentlichte EU-Richtlinie. Sie definiert 34 räumliche Datenthemen, für die stufenweise bis 2020 Geodaten bereitgestellt werden müssen. Esri bietet mit ArcGIS for INSPIRE eine passgenaue Lösung, um diese Aufgabe zu erfüllen. Die standardisierte Abgabe von INSPIRE-relevanten Daten als INSPIRE-konforme Dienste lässt sich so zuverlässig ausführen.

Vorteile

Einfache Integration

ArcGIS for INSPIRE deckt alle Aspekte von INSPIRE in einem einheitlichen technologischen Rahmen ab, in dem ArcGIS um spezifische INSPIRE-Fähigkeiten erweitert wurde. Dies ermöglicht, etablierte Arbeitsabläufe beim Kunden weitestgehend beizubehalten und von dem dort bereits aufgebauten Know-how zu profitieren.



Erfahren Sie mehr

INSPIRE-Lösungsportfolio

Bei der Umsetzung der INSPIRE-Rahmenrichtlinie setzt Esri Deutschland auf eine enge Zusammenarbeit mit con terra. Von Datenharmonisierung über Datenverwaltung und Dienstbereitstellung bis hin zum Aufbau von Geoportalen und Mehrwertdiensten – gemeinsam bieten Esri und con terra ein vollständiges, zukunftssicheres Produkt- und Dienstleistungsangebot für den Bereich INSPIRE.
Erfahren Sie mehr

Datenharmonisierung vorbereiten

Nicht jede Organisation hat alle INSPIRE-relevanten Geodaten bereits harmonisiert, möchte die bestehenden Geodaten aber schon jetzt als INSPIRE-Services bereitstellen. Mit ArcGIS for INSPIRE können INSPIRE View und Download Services für nicht harmonisierte Daten bereitgestellt werden.



Erfahren Sie mehr

Lösungen

INSPIRE mit GIS

INSPIRE-Lösungen von Esri: Über ArcGIS for INSPIRE lassen sich INSPIRE-Geodaten über standardisierte Dienste nach den Richtlinien der INSPIRE-Spezifikation bereitstellen. Daten zu unterschiedlichen Themen werden mit INSPIRE View Services und INSPIRE Download Services verteilt und können über INSPIRE Discovery Services gefunden werden.

Mehr erfahren

Transformation der INSPIRE Geodaten

Um die INSPIRE-Richtlinien und -Spezifikationen erfüllen zu können, sind in der Regel eine Datentransformation und ein Schemamapping vorhandener Datensätze und Datenbanken in die spezifizierten INSPIRE-Datenmodelle notwendig. Um das komplexe Schemamapping zu vereinfachen, hat die con terra GmbH das INSPIRE Solution Pack for FME entwickelt. Es basiert auf Standard-FME-Technologie und erweitert die bereits vorhandene Funktionalität um zusätzliche FME-INSPIRE-Logik, die das Mapping unterstützt und erheblich erleichtert.

Mehr erfahren

INSPIRE-Lösungen in Deutschland

Auf der Basis des INSPIRE-Lösungsportfolios von Esri und con terra wurden bereits zahlreiche Projekte realisiert. Ob Lösungen auf kommunaler Ebene, Landesknoten oder INSPIRE-Knoten auf Bundesebene – die Bandbreite der mit ArcGIS for INSPIRE aufgebauten INSPIRE-Knoten und Kunden ist dabei sehr groß.

Mehr erfahren